Straßenbahnen in Wien in Farbe (1956-78) - Tramways in Vienna in Colour (1956-78)

Artikel-Nr.: LRTA Wiens in Farbe

Auf Lager
innerhalb 2 - 28 Tagen lieferbar

42,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Dieses Buch ist ein Fotoalbum, das die Straßenbahnen von Wien zwischen 1956 und 1978 in Farbe zeigt. Es ist zweisprachig, in Englisch und Deutsch. Als eines der größten Straßenbahnsysteme der Welt hatte Wien schon immer eine große Auswahl an Autos, Routen, Depots, Arbeitsmitteln, Straßenlandschaften und Kulissen. Für dieses Buch haben die Autoren herausragende Farbbilder gesammelt, die von Fotografen aus Australien, Großbritannien und den USA sowie aus Wien selbst aufgenommen wurden, die frühesten stammen aus der Mitte der 1950er Jahre. Der Großteil der ausgewählten Bilder stammt aus dem Online Transport Archive, einer in Großbritannien ansässigen Wohltätigkeitsorganisation, die sich der Erhaltung und Aufbewahrung transportbezogener Bilder widmet. Das Buch soll jede der verschiedenen Typen darstellen, die nach dem Zweiten Weltkrieg an möglichst vielen Orten eingesetzt werden, manchmal mit und manchmal ohne Anhänger. Es gibt auch ausgewählte Ansichten der Stadtbahn und der Badner Lokalbahn sowie verschiedene Werkstattwägen. Um das Gesamtbild zu vervollständigen, wurden einige historische Ansichten von Bussen und Oberleitungsbussen aufgenommen. Die Berichterstattung endet 1978, als das letzte der klassischen M-Wagen zurückgezogen wurde. Um sicherzustellen, dass das Buch eine möglichst breite Leserschaft erreicht, sind Text und Bildunterschriften in Englisch und Deutsch. Martin Jenkins hat ein lebenslanges Interesse an den Straßenbahnen von Wien, zum ersten Mal war er in den 1950er Jahren da und war von der Komplexität des Netzes und der Vielfalt der Straßenbahnen fasziniert. Im Laufe der Jahre ist er mehrmals zurückgekehrt und freut sich, dieses Buch gemeinsam mit Mike Russell verfasst zu haben. Der Co-Autor war von Anfang an fasziniert vom straßenbasierten Personenverkehr mit einer entschiedenen Vorliebe für elektrische Traktion. Er besuchte Wien zum ersten Mal im Jahr 1973 und hat in den vergangenen Jahren die meisten Straßenbahn- und Oberleitungsbussysteme der Welt besucht, um eine besondere Zuneigung für diejenigen in den ehemaligen Habsburgerländern und Osteuropa im Allgemeinen zu entwickeln. Er hat mehrere Bücher über Straßenbahnen und Oberleitungsbusse verfasst oder mitverfasst, ist ehemaliger Herausgeber des Trolleybus-Magazins, derzeit Vorsitzender der National Trolleybus Association und Vizepräsident der British Trolleybus Society sowie regelmäßiger Mitarbeiter von Tramways u. Urban Transit und Trolleybus Magazin. 144 Seiten im A4-Format, in englischer und deutscher Sprache, Hardcover. 144 Seiten im A4-Format, in englischer und deutscher Sprache, Hardcover.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Der Obus in Greiz
29,50 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Englische Bücher, Straßenbahn, Österreichische Bücher, Wien