Die Entstehung und Entwicklung unserer elektrischen Strassenbahnen


Die Entstehung und Entwicklung unserer elektrischen Strassenbahnen

Artikel-Nr.: FBV DD 679

Auf Lager
innerhalb 2 - 5 Tagen lieferbar

29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Julius Weil

Die Entstehung und Entwicklung unserer elektrischen Strassenbahnen

Die erste elektrische Straßenbahn der Welt nahm am 16. Mai 1881 in Lichterfelde bei Berlin den Probebetrieb auf. Die von Werner von Siemens gebauten Wagen hatten eine Länge von 4,3 m und fuhren auf einer 2,5 km langen Strecke mit einer Geschwindigkeit von maximal 20 km/h. Die Stromaufnahme des 3,7 kW (5 PS) starken Motors erfolgte über beide Schienen. Ab 1883 verkehrte sie im regulären Betrieb zwischen der Preußischen Hauptkadettenanstalt in Lichterfelde West und dem Bahnhof Lichterfelde (heute Berlin-Lichterfelde Ost). Am 18. Februar 1884 wurde die erste regelmäßig in Deutschland betriebene elektrische Straßenbahn mit Oberleitung von der Frankfurt-Offenbacher Trambahn-Gesellschaft zwischen der Alten Brücke in Frankfurt-Sachsenhausen und dem Mathildenplatz in Offenbach eröffnet. Die Oberleitung war noch eine zweipolige Schlitzrohrfahrleitung, und als Stromabnehmer dienten daran hängende kleine Kontaktwagen. (Wiki) Der vorliegende Band ist illustriert mit 67 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalauflage von 1899.

Seiten: 132
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: Deutsch
Auflage: 1.
Abbildungen: Illustriert mit 67 S/W-Abbildungen.
Maße (Höhe x Breite in mm): 220 x 170
Bindung: Paperback
Verfügbarkeit: Aktiv
Preis: 29,90 € (inkl. UST. zzgl. Versandkosten)
Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Medien, Bücher, Straßenbahn