Geschichte der Augsburger Straßenbahn


Neu

Geschichte der Augsburger Straßenbahn

Artikel-Nr.: Bauer Augsburg

Auf Lager
innerhalb 2 - 14 Tagen lieferbar

28,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Geschichte der Straßenbahn Augsburg

Der Vorderwagen entspricht einem dreiachsigen Tw mit abgetrennter Hinterplattform, auf den ein Nachläufer mit Laufdrehgestell von 1,8 Meter Radstand aufgesattelt wurde. Das Platzangebot verringerte sich gegenüber dem Dreiachserzug von 206 auf 187 Plätze. Augsburg überraschte die Fachwelt mit der Konstruktion eines fünfachsigen Gelenktriebwagens.

Die Wahl fiel auf diese Bauart, da man einerseits den Personalwirkungsgrad gegenüber den Großraumzügen (siehe Tw-Reihe 511-521, Bw-Reihe 263-273) verbessern wollte, andererseits auf vorgegebene Werkstatt- und Streckenabmessungen Rücksicht nehmen musste. Der Vorderwagen entspricht einem dreiachsigen Tw mit abgetrennter Hinterplattform, auf den ein Nachläufer mit Laufdrehgestell
von 1,8 Meter Radstand aufgesattelt wurde. Das Platzangebot verringerte sich gegenüber dem Dreiachserzug von 206 auf 187 Plätze.


Autor: Dr. Martin Pabst
256 Seiten, 249 Fotos
vierfarbig
Format 21 x 21

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Medien, Bücher, Straßenbahn